E34 - 5er ab 1988Reparatur ZV-Stellmotore (neue Bauart)

Antworten
Benutzeravatar
shogun
Site Admin
Beiträge: 2535
Registriert: 05.01.2006, 12:27
Aktuelles Fahrzeug: E32 750iL 11/88
E36 M3
Wohnort: Japan
Kontaktdaten:

Reparatur ZV-Stellmotore (neue Bauart)

Beitrag von shogun »

Hallo zusammen,

bei meinen beiden 5ern gab es in letzter Zeit Probleme mit der Zentralverriegelung der hinteren Türen (neues System). Ein Stellmotor kleckerte immer hinterher und ab und an gab es sogar totale Arbeitsverweigerung.
Erster Ansatz war: nach so vielen Jahren ist eben der eine oder andere Motor tot. Gebrauchtes und lagerndes Ersatzteil einbauen und gut ist.
Ging aber nur eine begrenzte Zeit lang gut, dann fing der Ärger wieder von vorne an. Da das Tauschen der Stellmotore auf Grund der verklebten Türinnendämmung nun nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt, habe ich jetzt einmal gründlichere Fehlersuche betrieben. Dabei wurde der ausgebaute Stellmotor in einem Ersatz-Türschloss untersucht und im Anschluss geöffnet.
Ergebnis:
Der als Ausfallursache vermutete Stellmotor billigster Bauart ist unschuldig, das Problem ist der Mikrotaster, dessen Kontakt bei mir bis zu 26Ohm Übergangswiderstand aufwies, was das Anlaufen des Motors gegen den Widerstand der Türschlossmechanik erfolgreich unterbindet.
Versuchsweise habe ich jetzt bei einem Antrieb den Mikrotaster gegen ein Neuteil (cherry DC1C-H1AA, 6A Belastbarkeit) getauscht und schon ist das Problem beseitigt. Allerdings war kein Ersatzteil mit der originalen Befestigung aufzutreiben, aber mit etwas kreativem Einsatz konnte die Aufnahme mit eingeklebtem 2mm-Rundmaterial passend gemacht werden.
Das anschließende Öffnen des ausgetauschten Mikrotasters bestätigte die Messung: die Kontakte waren deutlich eingebrannt.

Vielleicht hilft es anderen Usern, auch wenn die Stellantriebe noch lieferbar sind.

geschrieben von: Thomas

Antworten

Zurück zu „E34 - 5er ab 1988“